ökologisch sinnvoll   
fairer Preis    
auf unseren Plantagen  sollen nicht nur Kaffeebäume stehen 

50 Plantagen liegen im Rio Negro- und  Rio Ullucos-Tal im Hochland von Inzá. Südlich liegt der Vulkan Puracé 4560 Meter hoch, nördlich der  Nevada del Huila mit 5365 der König der mittleren Andenkette.

4 weitere Projektmittglieder sind in der Region Popayán zuhause.  Unsere eigene 8ha grosse Dezalé-Farm liegt 4km südlich von Popayán auf 2000m in Samanga alta. 

Auf diesen sorgfältig ausgesuchten Farmen wächst ein Kaffee der höchsten Qualität, eine Delikatesse.

Der Kaffeefarmer erhält für seine gute Arbeit mehr. Für sein Produkt wird ihm 135 % bis 160% des gültigen Marktpreises bezahlt.

Auf seiner Plantage sollen nicht nur Kaffeebäume stehen

Dezalé erhöht die Abnahmemenge wenn der Bauer eine grosse Pflanzendiversität pflegt. 

Anstatt  400kg Pergamino seco (Getrocknete Kaffeebohne mit Pergamentschale) kann er 800kg liefern pro Jahr.

Damit hat er die “unproduktive“ Fläche wo ein kleines Wäldchen oder eine Bambus-Kultur steht, mehr als vergütet bekommen!

Copyright © 2013. All Rights Reserved.

contador de visitas